Über mich

Mein Name ist Hakan Demir, ich bin 36 Jahre alt und als Kind einer Arbeiterfamilie in Krefeld am Niederrhein aufgewachsen. Wie viele andere ist mein Großvater im Rahmen des deutsch-türkischen „Anwerbeabkommens“ nach Deutschland gekommen. Er hat jahrelang auf Baustellen gearbeitet, Straßen und Wohnungen gebaut, um seiner Familie eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Ibrahim Demir war immer dankbar dafür, ein Teil dieser Gesellschaft zu sein, und ich bin es heute auch. Nach meinem Zivildienst beim Paritätischen Wohlfahrtsverband trat ich als Erster in meiner Familie ein Studium an und studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Betriebswirtschaftslehre in Trier und im Rahmen eines Auslandsaufenthalts ein Jahr in Istanbul. 

SPD

Seit meinem Umzug nach Berlin-Neukölln 2012 engagiere ich mich in der SPD-Abteilung Rixdorf, deren Vorsitzender ich später wurde und bis heute bin. Darüber hinaus bin ich Mitglied im Landesvorstand der SPD Berlin sowie Co-Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt.

Arbeit

Als Onlinejournalist war ich Teil der MiGAZIN-Redaktion, die 2012 mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde. Ich war Geschäftsführer eines gemeinnützigen Vereins namens DeutschPlus und später auch tätig im Bereich der politischen Bildung bei Dialog macht Schule, ehe ich zum Hallenser Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby gewechselt bin. Fast fünf Jahre habe ich für den Bildungs- und Integrationspolitiker gearbeitet, leitete sein Berliner Büro und war zuständig für die Themen Arbeit, Soziales und Integrationspolitik. Zu meinem Verständnis als Sozialdemokrat gehört auch ein enges Verhältnis zu gewerkschaftlicher Arbeit. Deshalb bin ich seit Jahren ver.di-Mitglied.

Bundestag

Im Herbst 2020 führte die SPD Neukölln die erste Mitgliederbefragung zur Bestimmung ihres Bundestagskandidaten durch. Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Neuköllner SPD-Mitglieder, die mich dabei mehrheitlich wählten. Als Bundestagskandidat bin ich für Euch und Neukölln angetreten, um für einen starken Sozialstaat, gerechte Bildung, eine wehrhafte Demokratie und soziale Klimapolitik zu kämpfen. Dabei bildete ich gemeinsam mit Franziska Giffey und dem Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel das Spitzentrio der SPD Neukölln im Wahljahr 2021. Bei der Bundestagswahl am 26. September konnte ich 26 Prozent der Stimmen gewinnen und vertrete nun Neukölln als direktgewählter Abgeordneter im Bundestag.